kostenlose Konzertkarten / Freikarten

Location


Komische Oper
Behrenstraße 55-57
10117 Berlin

Website: http://www.komische-oper-berlin.de
MAP

Informationen zu diesem Event
Eintritt:

Bands

Schreibe einen Kommentar

26.11.15. 05:46 Uhr

Muzza about

Les Contes d'Hoffmann

Uma estupidez. c9 uma pee7a em que coatrm a cabee7a a Cristo, Maome9 e Buda. Deviam saber e0 partida que ne3o e9 ofensa gratuita, ne3o he1 direitos humanos em causa que ne3o os prf3prios.Faz lembrar a alface das Amoreira, o "Je vou salut Marie", "As Horas de Maria", "A faltima tentae7e3o de cristo", etc... em que houve cedeancia ao fundamentalismo pateta. http://ueqherl.com [url=http://kqpbfqfaz.com]kqpbfqfaz[/url] [link=http://nlmzdjonlzw.com]nlmzdjonlzw[/link]


Kommentar melden!

Les Contes d'Hoffmann


Les Contes d'Hoffmann

Jacques Offenbach

Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré

Opéra fantastique in fünf Akten

Der Protagonist der Oper ist E.T.A. Hoffmann, der Prototyp des deutschen romantischen Künstlers: sein Leben ein Kunstwerk, seine Abgründe, seine Zweifel, seine großen Einfälle – seine Krisen. Und immer damit verbunden: Frauen. Hoffmann in der Oper berichtet in seinen Erzählungen von drei Frauentypen, der „leblosen Puppe mit einem Herz aus Eis“, der „Virtuosin“, krank und dem Tode geweiht, sowie der „unverschämten Kurtisane“.

Jacques Offenbachs 1881 uraufgeführte Opéra fantastique basiert auf dem gleichnamigen Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré, die aus den Biografien und Werken von E.T.A. Hoffmann, Adelbert von Chamisso und Alfred de Musset ein eigenes Künstlerdrama kreierten. Es ist keine Literaturoper – die Protagonisten aus verschiedenen romantischen Erzählungen wurden durch einen fiktiven Hoffmann verbunden –, sondern vielmehr die Botschaft an den Dichter, die Kunst zu seiner Herzensangelegenheit, oder vielleicht sogar aus seinem Herzen eine Mördergrube zu machen.

 

Copyright © 2011, All rights reserved.